Ergänzende Stellungnahme 29.08.2014

Aktuelle Berichte, in denen unter anderem berichtet wird, Dr. Martin Thein sei (!) wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der Universität Würzburg, machen leider eine nochmalige Stellungnahme zu dieser Thematik unabdingbar.

Wir möchten daher Folgendes festhalten:

  • Dr. Martin Thein ist kein wissenschaftlicher Mitarbeiter des Würzburger Sportinstituts.
  • Dr. Martin Thein war von Januar bis Mai 2012 ehrenamtlicher Mitarbeiter des Instituts für Fankultur und spielte lediglich in dessen Gründungszeit eine Rolle. Danach verließ er uns Richtung Universität Hannover in das Umfeld der Forschungsgruppe um Gunther Pilz.
  • Nach Mai 2012 war Dr. Martin Thein sowohl an keinerlei Projekten des IFF beteiligt als er auch keine Rolle bei der weiteren Konsolidierung des Instituts spielte.
  • Die mutmaßliche Tätigkeit von Dr. Martin Thein für den Verfassungsschutz war uns bis zur Veröffentlichung von Aust/Laabs nicht bekannt.
  • Das IFF distanziert sich von einer  pauschalen Kriminalisierung von Fußballfans und sieht in diesem gesellschaftlichen Feld keinen verfassungsschutzrechtlichen Handlungsbedarf.
  • Das IFF möchte sich nicht an Gerüchten beteiligen und begrüßt daher eine transparente und faktenbezogene Aufarbeitung der Thematik.

Würzburg, 29.08.2014